Rammes Grünland
Rammes Grünland

Donrather Kreuzung
53797 Lohmar
Telefon: 02246-91920
Kontakt

Jetzt geschlossen

Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr
Sa: 09:00-18:00 Uhr
So: 10:00-15:00 Uhr
Anfahrt

Narzisse Januar 2016

Narzissen

Bildschöner Jüngling

Februar

Februar 2016: Die Narzisse

Im Februar ist die Narzisse als Zwiebelpflanze im Topf ein sonniger Frühlingsbote. Viele holen sich diese fröhlichen Blühpflanzen gern ins Haus.

Die Mythologie rund um die Narzisse 

Der Name der Narzisse, offiziell Narcissus, ist abgeleitet von Narkissos, einem bildschönen Jüngling aus der griechischen Mythologie. Er erwiderte die Gefühle der Nymphe Echo nicht und statt mit ihr zu flirten, ging er lieber jagen. Dafür strafte ihn Nemesis, die Göttin der Rache. Als Narkissos nach großer Anstrengung an einem klaren Bach niederkniete, sah er sein eigenes, wunderschönes Spiegelbild, das ihn so beeindruckte, dass er tagelang selbstverliebt ins Wasser auf sein Gegenüber starrte. Letztendlich fiel er vor lauter Erschöpfung vornüber und ertrank. An gleicher Stelle erblühte eine Blume, mit der gleichen Schönheit wie der des jungen Mannes, die auch ein wenig nach unten zu schauen scheint. Auch der Begriff des Narzissmus, der allzu großen Eigenliebe, basiert auf dieser Geschichte.

Produktion von Narzissen als Zwiebelpflanzen im Topf 

Narzissen wachsen in der freien Natur auf Wiesen, in Wäldern und an felsigen Standorten. Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet umfasst ganz Westeuropa, es handelt sich um eine häufig vorkommende Pflanze, die in unseren Breiten heimisch ist. Narzissen, als Zwiebelpflanzen im Topf, kommen vor allem aus den Niederlanden in den Handel. 

Was solltest du beim Kauf von Narzissen beachten?

Beim Kauf von Narzissen im Topf sollte man die Topfgröße beachten, die Anzahl der Zwiebeln im Topf, in der Schale sowie die Farbe und die Reife der Knospen. Wichtig ist natürlich auch, dass die Pflanzen frei von Krankheiten und Schädlingen sind. Es kann passieren, dass die Zwiebeln nicht gut eingewurzelt sind und zu lose auf dem Topf liegen. Manchmal treten auch vertrocknete Knospen und Blattspitzen auf. Das ist meist auf die Kultur zurückzuführen. Wenn die Zwiebeln oder der Boden schimmeln, ist die Luftfeuchtigkeit zu hoch oder die Pflanze hat zu nass gestanden. Bei einer gut entwickelten Knospe, die etwas Farbe zeigt, besteht das geringste Risiko, dass diese eventuell vertrocknet und sich die Blüte nicht öffnet. 

Reichlich Auswahl im Narzissen-Sortiment

Die Narzisse kommt in einer großen Zahl von Farben und Blütenformen in den Handel. Die meisten Sorten sind gelb und weiß, aber es gibt auch Sorten in Orange, Crème, Lachsrosa und eine Reihe zweifarbiger Narzissen. Einige Sorten haben einen wunderbaren Duft.

Einteilung des Narzissen-Sortiments nach Blütenform:

  • Trompeten (trompetenförmiger Kelch, länger als Blütenblätter)
  • Gefülltblühend (Trompete oder Blütenblätter doppelt/gefüllt)
  • Großkronig (Trompete ist länger als 1/3 der Länge der Blütenblätter)
  • Kleinkronig (Trompete ist nicht länger als 1/3 der Länge der Blütenblätter)
  • Alpenveilchen-Narzissen (Blütenblätter weisen stark nach hinten, Blüte in Richtung Boden gebogen)
  • Triandrus (Spray-Narzisse, Blütenblätter zeigen deutlich nach hinten)
  • Tazette (Spray-Narzisse, stark duftend, Blütenblätter zeigen nicht nach hinten)
  • Dichternarzissen (duftend, Blütenblätter rein weiß, Cup sehr kurz oder scheibenförmig)
  • Jonquillen (hohl- oder trichterförmige Trompete)
  • Geschlitztkronig (Cup weit geöffnet)
  • Botanische Narzissen, häufig erkennbar an der kleinen Größen und dem Namen, der meist nur aus dem Gattungsnamen und dem Sortennamen besteht.

Pflegetipps

Narzissen im Topf sind wunderschöne Frühlingsboten, die – wenn man die Pflanzen gut versorgt – lange Freude schenken können. Damit sie so lange wie möglich blüht, steht diese Pflanze im Haus am besten an einem kühlen Ort. Im Garten stellt sie kaum Ansprüche, sie kann im Schatten und in der Sonne stehen. Sogar bei winterlichen Bedingungen kann die Narzisse Balkon und Terrasse schmücken. Regelmäßig gießen und den Topfballen nicht austrocknen lassen. Es muss nicht gedüngt werden, die Zwiebel beinhalten ausreichend Nährstoffe für die Pflanzenentwicklung. Noch ein Hinweis: Die Pflanze eignet sich nur zu Dekorationszwecken und ist nicht zum Verzehr geeignet.

Narzissen als Zwiebelpflanzen im Topf

  • Die Narzisse ist eine echte Frühlingblume, die den Neubeginn symbolisiert. 
  • Die Narzisse als Zwiebelpflanze im Topf kann vielseitig eingesetzt werden, sowohl im Haus als auch draußen. Blühende Narzissenzwiebeln lassen sich in Kränzen verarbeiten, in Tischdekorationen und Frühlingsarrangements, so schenken sie gerade in der Winterzeit das ultimative Frühlingsgefühl. Sogar einzelne Zwiebeln können in Arrangements zur Blüte kommen, auch ohne Erde. 
  • Wenn die Temperatur nicht zu sehr unter den Gefrierpunkt sinkt, können Narzissen im Topf auch im Freien in Pflanzschalen und -kästen mit anderen Frühlingsprodukten wie Primeln und Salix verarbeitet werden.

Text und Bild: www.tollwasblumenmachen.de/

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz
OK